• Ist eine durchgeführte Transaktion auch wirklich gebucht?

    Sie können dies erkennen, wenn auf dem Beleg zu der entsprechenden Bezahlaktion der Text "Unterschrift umseitig" bzw. "Zahlung erfolgt" oder "Authorisierung erfolgt" aufgedruckt ist. Alternativ erhalten Sie mit der Funktion "Kassenübersicht" bzw. "Kassenbericht" einen Ausdruck, auf dem alle Vorgänge seit dem letzten Kassenabschluss angezeigt werden. Wie Sie diese Funktion aufrufen, lesen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Terminals nach.

  • Warum erscheint bei einer Zahlung die Meldung "electronic cash nicht möglich"?

    Bitte prüfen Sie, ob Sie die Zahlungsart electronic cash mit uns vereinbart haben. Wenn Sie ein externes PinPad an Ihrem Terminal betreiben, dann überprüfen Sie das Verbindungskabel und die Steckverbindungen an Ihrem Gerät.

  • Warum kann ich keine Kreditkartenzahlungen durchführen?

    Um eine Kreditkartenzahlung durchzuführen, muss auf jeden Fall ein Vertrag mit einem Kreditkarteninstitut vorliegen. Die entsprechenden Vertragsnummern, auch VU-Nummern genannt, müssen in den Stammdaten in unserem System hinterlegt sein. Sollten Sie bereits Verträge mit einem Kreditkarteninstitut abgeschlossen haben, die daraus resultierenden Vertragsnummern aber noch nicht in den Stammdaten eingetragen sein, finden Sie im Download Center ein Formular hierfür. Ihre Vertragsnummern tragen Sie dort ein und senden das Formular per Fax an die angegebene Nummer.

  • Ich möchte, dass mein Terminal bei Beträgen unter 10,00 Euro im Lastschriftverfahren arbeitet bzw. bei Beträgen ab 10,00 Euro eine Pin Eingabe verlangt. Wie kann ich diese Funktion einrichten?

    Die entsprechenden Limits müssen in unseren Systemen hinterlegt werden. Ein vorbereitetes Formular zur Vertragserweiterung liegt für Sie im Download Center bereit.

  • Warum werden keine Gutschriften auf mein Konto gebucht?

    Führen Sie an Ihrem Terminal einen Kassenschnitt durch. Sollten trotz der Durchführung keine Gutschriften erfolgen, wenden Sie sich an unsere Hotline unter der Rufnummer 0800 55 11 225.

  • Was kann ich bei einer Rücklastschrift tun?

    Eine Rücklastschrift bedeutet, dass das Konto des Karteninhabers keine ausreichende Deckung aufweist, sodass der Umsatzbetrag nicht eingezogen werden konnte.

    Wenden  Sie sich bitte an die Hotline des von uns mit der Rücklastschriftenbearbeitung beauftragte Unternehmen Credit & Collections Service GmbH unter der Rufnummer 02102 7704 166.

    Dasselbe gilt, wenn der Karteninhaber sich an Sie wendet, weil er eine Mahnung bekommen hat.

  • Wie wird ein automatischer Kassenschnitt eingestellt?

    Bei einigen Terminals kann der automatische Kassenschnitt direkt am Gerät über die Tastatur eingestellt werden. Die Vorgehensweise ist abhängig vom Terminaltyp und ist in der Bedienungsanleitung Ihres Terminals unter der Rubrik "Kassenschnitt" beschrieben.

  • Der Kassenschnitt funktioniert nicht. Was kann ich tun?

    Der Kassenschnitt ist gescheitert, wenn das Terminal einen Beleg mit der Angabe „Systemfehler“  druckt.

    In so einem Fall trennen Sie bitte das Gerät zunächst vom Strom. Stecken Sie das Stromkabel dann wieder ein und versuchen Sie, den Kassenschnitt erneut zu starten.

    Anleitung zur Erstellung eines Kassenschnittes bei Ingenico-Terminals:

    • 2 x F4-Taste drücken.
    • Funktionsnummer 4 eingeben und mit OK bestätigen.
    • Händler-Passwort eingeben und mit OK bestätigen.
    • Displaymeldung „Kassenschnitt durchführen?“ mit OK bestätigen.
    • Kassenschnitt wird ausgeführt.

    Anleitung zur Erstellung eines Kassenschnittes bei Verifone-Terminals:

    • Menü-Taste drücken.
    • „Kassenschnitt“ auswählen und bestätigen.
    • Händler-Passwort eingeben und bestätigen.
    • „Kassenschnitt“ auswählen und bestätigen.

    Falls der Kassenschnitt immer noch nicht möglich sein sollte, prüfen Sie bitte, ob Ihre Telefon- und Ihre Internetverbindung fehlerfrei arbeiten. Falls nein, kontaktieren Sie hierzu bitte Ihren Telefon- bzw. Internetprovider. Funktionieren sowohl die Telefon- als auch die Internetverbindung einwandfrei, melden Sie sich bitte bei unserem Support unter der Nummer 02102 997 997 0 – wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Wie erzeuge ich eine Kassenschnitt-Belegkopie?

    Wenn der Kassenschnittbeleg nicht ausgedruckt werden konnte, können Sie wie folgt eine Belegkopie erzeugen. WICHTIG: Bitte starten Sie nicht erneut den Kassenschnitt, da eine Belegkopie nur vor einem erfolgreichen Kassenschnitt möglich ist.

    Anleitung zur Erstellung einer Kassenschnitt-Belegkopie bei Ingenico-Terminals:

    • 2 x Menü-Taste (F) drücken.
    • Funktionscode 84 eingeben und mit OK bestätigen.
    • Kassierer-Passwort eingeben und mit OK bestätigen.

    Die Kassenschnitt-Belegkopie wird ausgedruckt.

  • Mein Terminal funktioniert nicht. Was kann ich tun?

    Bitte trennen Sie das Gerät vom Strom und lassen Sie es einige Minuten stromlos. Stecken Sie anschließend den Stromstecker wieder ein und starten Sie das Terminal neu.

    Falls der Kassenschnitt immer noch nicht möglich sein sollte, prüfen Sie bitte, ob Ihre Telefon- und Ihre Internetverbindung fehlerfrei arbeiten. Falls nein, kontaktieren Sie hierzu bitte Ihren Telefon- bzw. Internetanbieter. Funktionieren sowohl die Telefon- als auch die Internetverbindung einwandfrei, melden Sie sich bitte bei unserem Support unter der Nummer 02102 997 997 0 – wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Das Display des Terminals ist dunkel. Wie kann ich den Fehler beheben?

    Bitte stellen Sie sicher, dass die Stromzufuhr einwandfrei funktioniert. Überprüfen Sie, ob das Netzkabel an beiden Seiten korrekt eingesteckt ist. Das externe Netzteil sollte nur handwarm sein, da Überhitzung die Funktionsweise des Netzteils beeinflusst. Überprüfen Sie gegebenenfalls mit einem anderen elektrischen Gerät die Funktion der Steckdose.

  • Der Drucker meines Terminals funktioniert nicht. Was kann ich tun?

    Bitte versuchen Sie zunächst, nochmal einen Beleg zu drucken. Wichtig: Der Druck einer Belegkopie ist nur VOR einem Kassenschnitt möglich!

    Eine Belegkopie können Sie wie folgt erstellen:

    Anleitung zur Erstellung einer Belegkopie bei Ingenico-Terminals:

    • Das Terminal befindet sich im Grundzustand.
    • 2 x die OK-Taste drücken.
    • Kassierer-Passwort eingeben und mit OK bestätigen.
    • Trace-Nummer der gewünschten Zahlung eingeben ( nicht Belegnummer!) und mit OK bestätigen. (Die Trace-Nummer des zuletzt getätigten Umsatzes ist automatisch voreingestellt.)
    • Belegkopie wird ausgedruckt.

    Anleitung zur Erstellung einer Belegkopie bei Verifone-Terminals:

    • Bestätigungs-Taste drücken.
    • Händlerbeleg oder Kundenbeleg auswählen.
    • Belegkopie wird ausgedruckt.

    Sollte die Erstellung der Belegkopie nicht funktionieren, entfernen Sie bitte die Bonrolle aus dem Gerätegehäuse und legen Sie sie erneut ein. Danach trennen Sie bitte das Terminal einigen Minuten vom Strom. Stecken Sie den Stromstecker dann wieder ein und starten Sie das Gerät neu. Anschließend wiederholen Sie den Belegdruck wie oben beschrieben.

  • Mein Terminal musste getauscht werden. Was mache ich mit dem alten Gerät?

    Gehen Sie hierzu bitte wie in unserem DHL-Retourenprozess beschrieben vor.

    Wichtig: Denken Sie unbedingt daran, vor dem Austausch mit dem alten Gerät noch einen Kassenschnitt durchzuführen. Sie stellen so sicher, dass alle Umsätze in den Zahllauf gegeben werden.

  • Warum hält mein Terminal-Akku die Spannung nur für kurze Zeit?

    Wichtige Hinweise zur Akkupflege entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Terminals. Damit der Akku lange die gewünschte Leistung behält, beachten Sie folgende Tipps:

    • Laden Sie den Akku Ihres Terminals vor der ersten Inbetriebnahme mindestens 24 Stunden lang auf.
    • Lassen Sie das Terminal nicht ständig an der Ladestation angeschlossen.
    • Um den so genannten "Memory-Effekt" zu vermeiden, laden Sie den Akku erst wieder auf, wenn er fast leer ist.
    • Nutzen Sie den Akku von Zeit zu Zeit so lange, bis er sich völlig entleert hat, damit er sich anschließend durch eine längere Ladephase regenerieren kann.
  • Kann ich einen Beleg ein zweites Mal ausdrucken?

    Sie können eine Belegkopie über eine entsprechende Funktion am Terminal einleiten. Die Vorgehensweise ist abhängig vom Terminaltyp und wird in der Bedienungsanleitung Ihres Terminals beschrieben.
    Dieser zweite Druck eines Belegs funktioniert allerdings nur unmittelbar nach der eigentlichen Buchung. Nur von dem zuletzt gedruckten Beleg kann noch eine Kopie erstellt werden. Sollte inzwischen eine weitere Transaktion durchgeführt worden sein (also erneute Buchung, Initialisierung, Netzdiagnose etc.) kann keine Kopie mehr gedruckt werden.

  • Wie funktioniert die Bestellung von Bonrollen?

    Die schnelle und unkomplizierte Bestellung können Sie über unseren Webshop abwickeln.

  • Wie kann ich meine Kundendaten ändern?

    Zur Änderung Ihrer Kundendaten wie z. B. der Firmierung, der Adresse oder Bankverbindung oder auch des Bontextes benötigen wir einen schriftlichen Auftrag von Ihnen, da es sich hier um vertragsrelevante Änderungen handelt. Dazu finden Sie geeignete Formulare in unserem Download-Center unter der Rubrik Formulare. Senden Sie das Formular mit den geänderten Daten einfach an die Fax-Nummer, die oben auf jedem Formular steht.

    Es kann aufgrund der Bearbeitungszeit einige Tage dauern, bis die Änderung umgesetzt ist. Hat sich Ihr Terminal die neuen Daten von unserem Server abgeholt, führt das Gerät selbstständig eine sog. erweiterte Diagnose durch. Zum Abschluss der Diagnose druckt das Terminal einen Beleg mit den geänderten Daten aus. Daran können Sie erkennen, dass die von Ihnen gewünschten Änderungen aktiv geschaltet sind.

  • Neue Abrechnung – wie sieht diese aus?

    Aufgrund der Regulierung finden Sie auf Ihrer Netzbetriebsabrechnung zukünftig zwei Positionen, da die Service-Entgeltanteile bisher nicht separat ausgewiesen werden mussten:

    • das Autorisierungsentgelt der Deutschen Kreditwirtschaft
    • das girocard-Netzservice-Entgelt (fix/umsatzbezogen)

    Zur Veranschaulichung finden Sie hier die Musterabrechnung.

  • An welche Adresse soll ich Terminals bei Rücksendungen und Reparaturen senden?

    Senden Sie Ihr Terminal oder Ihre Terminals im Falle von Rücksendungen oder Reparaturen an folgende Rücksende-Adresse:

    • Ingenico Payment Services
    • c/o Regenersis (Sömmerda) GmbH
    • Erfurter Höhe 10a
    • 99610 Sömmerda
    • Germany

    Bitte besorgen Sie sich vor der Rücksendung zunächst einen entsprechenden Auftrag (Rücksende- oder Reparatur-Auftrag) bei Ihrem Ansprechpartner bei Ingenico Payment Services. Bitte beachten Sie auch, dass unfreie Sendungen nicht angenommen werden können.

Ihre Wahl für die Verwendung von Cookies auf dieser Website

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erlebnisse auf unserer Website zu optimieren. Manche dieser Cookies prägen sich Ihre Nutzungspräferenzen ein (Sprache, Lokalisierung, Personalisierung) und andere Cookies nehmen Daten für Statistiken auf. Sie haben die Wahl, ob Sie alle Cookies durch einen Klick auf "Akzeptieren" anerkennen oder ob sie durch einen Klick auf "Einstellungen festlegen" individuelle Cookie-Einstellungen vornehmen möchten.

Akzeptieren Einstellungen festlegen